Damen

 
 
Tabelle Frauen Bezirksliga Schwarzwald

 

 

 

 

Trainingszeiten:

Dienstags 19:15 Uhr - 21:00 Uhr (Obereschach) und Donnerstags 19:15 Uhr - 21:00 Uhr (Pfaffenweiler)
 

 

 
Interessierte Damen, die Freude am Fussballsport haben, sind bei uns gern gesehen und jederzeit herzlich willkommen!!!
 
 
 
 
 
 
Unsere Damenmannschaft 2012/13: Um

 

 

n
Stehend: Trainer Ulrich Busse, Kerstin Geppert, Jennifer Bauer, Jennifer Vorpahl, Sabrina Schramm, Jenny Bourhis, Kerstin Jäckle, Vanessa Zimmermann
Sitzend: Jessica Müller, Nathalie Rösch, Lorraine Cattarius, Svenja Lipinski, Patricia Voisin, Aileen Gründling, Jennifer Riesle, Lena Ellenberger, Susanne Raus
Es fehlen: Selina Fleig, Susanne Häussler, Sarah Halmosi, Judith Jakob, Isabella Neugart, Sabrina Neugart, Claudia Wachner und Betreuerin Anette Ketterer
 
 
Saison 2011/2012:
Seit dieser Saison (2011/2012) spielen die Damen des FC Pfaffenweiler als Spielgemeinschaft mit dem SV Obereschach. Für beide Seiten war dies eine neue Situation und Herausforderung, aber auch eine große Chance, da sich zwei der stärksten bezirklichen Damenteams zusammentaten.
Die Trainer Ulrich und Matthias Busse (Pfaffenweiler) sowie Joachim Kreuzer (Obereschach), die sich schon aus gemeinsamen Oberechacher Tagen kannten, freuten sich von Beginn an auf die Zusammenarbeit und auch die Damen wuchsen schnell zu einer Einheit heran. Die Stimmung im Team ist gut und von zwei "Blöcken" kann längst keine Rede (mehr) sein. Es spricht für den Charakter der Damen, dass sie sich so schnell zusammenfinden konnten und nicht nur menschlich, sondern auch sportlich auf dem Platz ein Team wurden.
Sportlich verlief die Hinserie mit Platz 2 hinter dem FC Schonach mehr als zufriedenstellend. Es zeigte sich schnell, dass der große Kader notwendig ist, um Ausfälle zu kompensieren. Neben beruflichen Terminen machten vor allem Verletzungen von teils sehr wichtigen Spielerinnen (Sabrina Pascariello, Julia Kerner, u.a.) zu schaffen. Trotz der jeweiligen Umstellungen schaffte es das Team aber vor allem, gut organisiert zu stehen. Besonders das Defensivverhalten (nur 8 Gegentore in 11 Spiele bedeuten Ligaspitze) konnte auch in wechselnder Besetzung gut umgesetzt werden. Im Offensivspiel hingegen machten sich die Abgänge/Pausierenden vor Saisonbeginn (Nathi Czeke, Kirsty Koch, Andrea Falk beim FCP sowie Theresa Heizmann, Sellina Fleig beim OSV) bemerkbar, gerade im Spielaufbau und hinsichtlich der Torgefahr aus dem Mittelfeld ist Verbesserungsbedarf vorhanden. Es ist aber zu konstatieren, dass sich das Gros der Spielerinnen im Verlaufe der Hinserie auch in diesem Bereich weiter gesteigert hat, so dass die Entwicklung positiv ist.
Für die Rückserie kommt mit Judith Jakob ein guter Neuzugang hinzu und vielleicht kann Theresa Heizmann zu einem Comeback motiviert werden. So oder so: die Damenmannschaft ist auf einem guten Weg, auch dank der guten Unterstützung des FCP- und des OSV-Vorstandes.
 
 

Saison 2010/2011:

Vor der Saison 2010/2011 hatten Ulrich und Matthias Busse die Damenmannschaft von Ruhi Gülver und seinen Assistenten Rudi Drzyzga und Melanie Müller übernommen. Gülver hatte die Mannschaft aus einem C-Juniorinnen-Jahrgang über die Jahre aufgebaut und in der ersten Seniorinnen-Saison zum Bezirkspokaltitel sowie zu Platz 4 in der Bezirksliga geführt, was für eine Premierensaison beachtlich ist.

 

Nach den Abgängen von Stephanie Pütz (Ausbildung in Münster) und Melike Genc mussten zu Beginn der Saison beide etatmäßigen Stürmerinnen ersetzt werden. So tat sich die Mannschaft in den ersten Spielen schwer, Torgefahr auszustrahlen. Im Laufe der Hinrunde wurde das Team immer stärker und schlug daheim alle direkten Konkurrenten (Schonach, Schönwald sowie im Pokal Riedöschingen). Die Defensive, die nun zeitgemäß mit Viererkette spielte, erwies sich als schwer überwindbar, die neue Torfrau Nadine Frei tat mit guten Leistungen ihr übriges zum Erfolg bei.

 

Nach der Winterpause konnten mit Andrea Falk und Verena Messmer zwei "alte Hasen" reaktiviert werden, um den kleinen Kader qualitativ wie quantitativ zu verstärken. So gelang es, 9 von 11 Rückrundenspielen zu gewinnen und in einem starken Saisonfinale mit einem Sieg gegen Vizemeister Riedöschingen den dritten Platz zu feiern. Insgesamt spielten die Damen eine starke Runde und konnten im Laufe der Runde vor allem auch spielerisch tolle Leistungen auf den Platz bringen.

 

none

 
Saison 2009/2010:
Unter Trainer Ruhi Gülver ging die Damenmannschaft neu formiert in ihre erste Aktivensaison seitdem die "erste" FCP-Damenmannschaft unter Viktor Hummel und später unter Silke Erath große Erfolge feiern konnte und bis in die Verbandsliga aufstieg, sich später wegen fehlendem Nachwuchs in alle Winde verstreute.
Die "neue" Damenmannschaft entstammt einem C-Juniorinnen-Jahrgang, den Mina D'Addio, Melanie Müller und Martin Pütz einst auf den Weg gebracht hatten und der als Krönung 2009 den B-Juniorinnen-Bezirkstitel erringen konnte.
In ihrem ersten Seniorinnen-Jahr konnte die Mannschaft mit Platz vier gleich eine hervorragende Platzierung in der Bezirksliga erreichen und gewann zudem den Bezirkspokal dank eines 3:2 im Endspiel in Grüningen gegen den FC Schönwald (siehe Bild unten).
none
Stehend: Geschäftsführer Rolf Erbert, Trainer Matthias Busse, Raphaela Itta, Julia Kerner, Nathalie Rösch, Lena Ellenberger, Kerstin Jäckle, Sonja Geppert, Isabelle Neugart, Jennifer Riesle, Trainer Ulrich Busse, Trikotsponsor Klaus Wittmann